Einbruch-Frühwarnsystem

Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit nutzen Einbre­cher immer öfter die frühe Dämme­rung, um unbemerkt in Häuser und Woh­nungen einzusteigen. Dies ist die Zeit, in der die Bewohner noch zur Arbeit sind, aber die Dunkelheit schon vor Beobachtern schützt.

Dabei gilt schon lange nicht mehr der Grundsatz „bei mir gibt es ja nichts zu holen“. Heutzutage rei­chen einem Einbrecher mitunter schon klei­nere Bargeldbeträge oder Wert­gegenstände, die leicht zu Geld ge­macht werden können. Häufig ist der angerichtete Scha­den durch Vanda­lismus wesentlich grö­ßer als der ei­gentliche Dieb­stahlschaden. Hinzu kommt, dass viele Menschen, die Opfer eines Ein­bruchs wurden, noch Jahre spä­ter an psychischen Folgen wie Ängsten und Schlafstö­rungen lei­den.

Gerade ältere Menschen haben ein zunehmendes Sicherheitsbe­dürfnis, scheuen aber die Anschaf­fung einer herkömmlichen Alar­manlage, weil die Installation mit viel Aufwand und Schmutz verbun­den ist. Außer­dem liegen die Kos­ten oft in einem fünfstelligen Be­reich.

An diesem Punkt hat die Firma safe4u angesetzt und ein Einbruch-Frühwarnsystem ent­wickelt, das gänzlich ohne In­stallationen auskommt und ledig­lich eine Steckdose benötigt.

Die Funktionsweise ist ebenso simpel wie genial: Bei jedem Ein­bruchversuch entstehen Schallwel­len im nicht hörbaren Bereich, so­genannte Infraschallwellen. Diese Schallwellen übertragen sich durch die Luft innerhalb des Hauses und können sogar noch im hintersten Winkel des Hauses durch geeigne­te technische Senso­ren erkannt wer­den.

Zur Installation wird lediglich ein kleiner Stellplatz mit einer Steckdo­se in der Nähe benötigt. Nach dem Ein­schalten kalibriert sich die Anla­ge selbst, d. h. sie er­kennt den um­bauten Raum des Hauses oder der Wohnung und meldet ab sofort je­den Einbruchver­such, bevor der Ein­brecher über­haupt eine Chance hat, ins Haus zu gelangen.

Der extrem laute Alarm innerhalb des Hauses wird noch durch einen ebenso lauten Alarmton eines Au­ßenmelders, der gut sichtbar an der Hausfassade angebracht wer­den sollte, ergänzt. Hierdurch ist die Ab­schreckung perfekt.

Da die Bedienung der Anlage kinderleicht ist und man weder eine Software oder eine App bedienen muss, wurde diese auch vom Deut­schen Seniorenlotsen zertifiziert.

 

Sehen Sie hier den TV-Bericht aus Fokus TV:

Besonders interessant ist, dass man das Einbruch-Frühwarnsystem von safe4u vor dem Kauf in aller Ruhe bei sich zuhause testen kann, da ja keinerlei Baumaßnahmen not­wendig sind. Hierzu kommen wir kostenlos und unver­bindlich mit einer Alarmanlage ins Haus und Sie können in Ruhe die Funktionsweise kennen lernen.

Preislich liegt das Einbruch-Früh­warnsystem 365pro von safe4u bei einem Bruchteil einer herkömmli­chen Alarmanlage und wird dar­über hinaus noch von der KFW durch einen Zuschuss gefördert (Informationen zur Förderung finden sie hier).

Rufen sie noch heute unter 06894/5824120 an und vereinbaren Sie Ihren unverbindlichen Vorführtermin bei Ihnen im Haus.

Hier finden Sie uns

quarz-tec.de

Inh. Andreas Pieter

Friedhofstr. 77

66386 St. Ingbert

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0 68 94 / 5 82 41 20

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Pieter